Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.114 mal aufgerufen
 Hörertreffen in Hessen 05. Juni - 07. Juni 2008
reinhard Offline

Mitglied

Beiträge: 107

11.06.2009 18:51
Das Treffen in Biskirchen antworten

Das Treffen in Biskirchen

Hello Freunde (ja die Anrede passt), wir hätten auch neutral Mitstreiter schreiben können, aber nein wir glauben die Tage wahren mehr wie ein Treffen von DESPERADO – HÖRER.

Ich habe ja im Vorfeld öfters übers Mic gesagt, ich freue mich auf die Gesichter, und wenn ich Ostfriese so was sage, hat es nicht nur mit Äußerlichem zu tun, nein da meine ich schon die Menschen dahinter.
Wir können nur sagen toll jede/r ist ein besonderer Mensch und diese verschiedenen Charaktere haben dazu beigetragen das wir uns ganz toll ergänzt haben.
Und somit war es nicht nur eine Gaudi sondern ein sehr interessantes Wochenende.

Einen Dank an Joe eigentlich hat er sehr wenig im Vordergrund mit dem Radio zu tun, aber er hat uns toll unterstützt, und das Rezept lieber Joe der Bratkartoffeln hätte Anne gerne.
Die Tochter von Uschi haben wir leider nur kurz kennen gelernt, bin halt selber Schuld, hätte mich ja länger mit Ihr unterhalten können.

Ja Anne&Reinhard wie war das nu denne, was habt Ihr erlebt, es begann am Freitag mit einem guten Essen von der Uschi zubereitet, ja und da waren auch schon die Hände von der Manu im Spiel, immer darauf bedacht das alles klappt, jedoch immer im Hintergrund, so dass es ganz logger ablief, und wir uns erst mal beschnuppern konnten.

Lach beschnuppern ist gut, die Heike und der Ingo haben natürlich alles fest auf der Diggi festgehalten, sind gespannt, auf die Bilder vom Paparatze..jo dat war unser Ingo, und die Heike hat ganz logger darauf geachtet das immer unsere Gläser gefüllt waren, so konnten wir uns mit der Gittel und dem Peter unterhalten.
Anne und ich schreiben nur, hoffentlich erreichen wir es auch noch, das wir so jung bleiben wenn wir mal das Alter wie die beiden erreicht haben, einfach Klasse wie wir uns über Gott und die Welt unterhalten konnten, für uns ist da ein Funke entstanden, wir hoffen das dieser Funke beim nächsten treffen wieder weiter entfacht werden kann.

Nu das war der Freitag im wesentlichen, hihi dat Bier lass ich erst mal im HG soweit ich /wir uns erinnern gggg lach es wurde ja auch spät, aber die Bowle von Uschi war nicht Schuld nein meine Anne trinkt ja fasst keinen Alk, jedoch die Bowle war super und Sie hatte am Samstag morgen nix Auuwahh im Kopf.

Ja der Samstag begann gegen Mittag leider mit Regen, aber dafür erst mal den guten Dalli zur Begrüßung, dabei durften wir die Heike und den Hans kennen lernen, Supi auch die sind jut drauf, wir können nur sagen wenn alle Gäste so gestrickt sind wie die beiden, dann mache ich mir überhaupt keine Sorgen um die Zukunft des Radios.

Leider mussten die Heike und der Hans uns am Samstag spät Abends wieder verlassen jedoch hat es uns gefreut die Bekanntschaft zu machen und wer weiß.... die Addis sind getauscht, und die Ostfriesen waren schon immer ein Volk was gerne andere Ecken sieht...

Nein nein unseren Bernd habe ich nicht vergessen, zurück zu den „Gesichtern“ den Bernd hatte ich mir anders vorgestellt eigentlich wie ein Ur-Bayer etwas verschlossen ruhig und bodenständig, ...da lagst aber schön daneben Reinhard, der Bernd ist ein lustiger offener Mensch der gar nicht ruhig ist, nee er hatte die Gosch nicht still und hat uns Super mit seinen Anekdoten und Geschichten aus dem Bayernland unterhalten.
Ja soweit zu den lieben Menschen (bisserl kommt noch später) die wir dort kennen lernen durften.

Jetzt war erst mal Aktion angesagt es ging auf ein lüddes Schiff auf die Lahn wo wie sollte es anders sein, auch da wurde gescherzt und Späßchen getrieben hmm da wurde vom G-Punkt finden gesprochen... hmmmm da haben wir wohl was verpasst ...gröhl.

Nachdem wir von der Schiffsreise wieder auf trocknen Füssen (neee leider nix trockne Füsse)
Es regnete immer noch und der Regen sollte uns weiter begleiten, aber unsere Manu währe nicht die Manu wenn Sie mit Uschis Unterstützung nicht für eine Lösung gesorgt hätte,
Möbel rücken war angesagt, nach kurzer Zeit war Platz geschaffen und der „ernste“ Teil begann gröhl....

Nein es ist nicht der Kaffee und Kuchen gemeint den wir denne genossen, nein mit todernster Mine musste uns die Manu als Cheffin wie Sie meinte, noch einige wichtige Regeln und Maßnahmen erklären.... fragt nicht was ich gedacht habe (...total falscher Augenblick).
Nachdem wir unsere Aufmerksamkeit der Manu schenkten ggg das war gar nicht so einfach bei der guten Stimmung die wir schon hatten...
Konnte das Desaster ja losgehen ..... Reinhard da lagst wieder falsch...nix Desaster.
Die Manu verteilte Urkunden für alle Anwesenden, und auch die leider nicht beim Treffen anwesend wahren wurden bedacht...!!!!
Tja die Manu währe nicht unsere MANU wenn Sie nicht leicht gewürzt zu jeder Urkunde eine treffende Begründung dabei hatte....Supi Manu.

Das schönste für mich wahr aber in diesem Moment das die Manu noch ein bisserl Wasser sicher noch von der Lahnfahrt in den Augen hatte.
So wünsche ich mir eine Cheffin...

Nun zur Uschi die natürlich als Sendeleiterin auch paar liebe und ansprechende Worte für die Mods und Hörer im Petto hatte. Sie hat es verstanden einen klaren Abriss des Radios zu geben und hat uns ganz locker Möglichkeiten und Anregungen aufgezeigt die uns sicher weiterhelfen um ein gutes Radio zu bleiben.
Ich persönlich Danke der Uschi dafür, und habe verstanden dass die Uschi für uns und das Radio nur das beste möchte, auch wenn sie ab und zu grollt aber es ist berechtigt.
Mach einfach weiter so.... wir haben verstanden wie du es in Wirklichkeit meint`s.

Tja nu hatte ich ja auch schon bisserl Bier gehabt und die Erinnerung lässt ganz leicht nach....
Jedoch dat Grillen von uns Männer`s hihi Feuer Glut = Hitze war reichlich., gemeinschaftlich haben wir es geschafft nur eine Seite der Bratwürste leicht angekohlt zu Tisch zu bringen.

Dafür wahren die Steaks usw. einfach gelungen genauso wie die Salate Brote einfach alles ein Genuss, hihi liebe Sendeleitung da müssen wir noch mal üben (mit den Männern) damit die Würstel nicht angekohlt auf dem Tisch kommen....!!!!gggg der Paparatze hat das auch sicher im Bild festgehalten.
Ein weitere Höhepunkt = G Punkt war die Bowle im Eimer mit Strohhalm, kreisch da hat der Ingo wieder alles fest im Bild gehalten Supi Ingo du warst immer präsent, wenn es was zum knipsen gab.

Nun ja so langsam näherten wir uns dem G-Punkt nach reichlich flüssigen, trotz das man uns zwei Kisten Bier in der Nacht von Freitag auf Samstag gestohlen hatte (mögen die bösen damit glücklich werden), war leider der Zeitpunkt für uns gekommen die gastliche Stätte für heute zu verlassen, frei nach dem Motto wenn’s am schönsten ist... aber der Sonntag war längst angebrochen...
Und da erwartete uns noch ein feudales Frühstück was wir nutzten uns von allen lieb gewordenen Freunden zu verabschieden, in der Hoffnung das wir uns alle gesund und munter wieder zum Treffen zu sehen.

Uns bleiben ein Paar schöne Fotos lustige Geschichten und die Erinnerung an ein tolles WE mit uns lieb gewordenen Menschen, aber eins bleibt bestimmt die Erwartung auf ein weiteres TREFFEN
Es grüßen die Ostfriesen
Anne&Reinhard








Gittel Offline

Hörer

Beiträge: 2

11.06.2009 20:19
#2 RE: Das Treffen in Biskirchen antworten

Hallo...

auch ich möchte etwas zu unserem Treffen sagen.

Am Freitag, dem Anreisetag wurde jeder Hörer mit Spannung erwartet,und dann mit einem fröhlichem ...Hallo... begrüsst.

Als wir alle da waren,wurde es ein fröhliches und harmonisches Wochenende.

Mein Dank geht an Uschi und Manuela, die Uschi bei den Vorbereitungen unterstützt hat.

Es hat sicher viel Zeit und Mühe gekostet ,sich aber 100% gelohnt,und darum einfach nur D A N K E Uschi es war sehr schön.

Gittel

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de