Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 122 mal aufgerufen
 Geschichten & sonstiges
Manuela HH Offline

Mitglied


Beiträge: 571

29.05.2012 14:36
Mai-Lexikon antworten

Kein anderer Monat ist Namensgeber für so viele Dinge und alte Traditionen...wie der Mai.

Auf der Frage nach dem Lieblingsmonat antwortet jeder Dritte mit "Mai"!

"Wonnemonat" heißt er übrignes nicht, weil er so viel Sonne, Wärme und Wonne zu bieten hat.
Der Begriff leitet sich aus dem althochdeutschen "Wunnimanot" (Weidemonat) ab.

Denn im Mai kommt das Vieh zum Grasen wieder ins Freie.

Weitere Maibegriffe:

Maibaum

Der geschmückte Stamm oder Baum wird am 1 Mai im Emsland und Süddeutschland aufgestellt.

Festverankert in der Erde ragt er nach oben, ins Grenzenlose, Weite, in den Himmel.
Bodenständig irdisch fest verwurzelt besorgen wir den Dienst des Lebens,
doch der Sinn des Daseins reicht über unsere Welt hinaus.
Im Maibaum kannst du Himmel und Erde, Zeit und Ewigkeit, fest verbunden sehen;
Wer irdisch lebt aus Glaube, Hoffnung, Liebe, der hat den Himmel schon auf Erden.
(Pfarrer Elmar Gruber)

Maibock

Das Starkbier hat seinen Ursprung in Einbeck (Niedersachsen), galt mit 6 Prozent Alkoholgehalt aus Luxusware, die bis nach Italien exportiert wurde.
Maibier wird von Aprol bis Kuni ausgeschenkt.

Maikäfer

Die Tiere zeigen sich erst im späten Frühjahr, wenn es richtig warm wird: im Mai. Daher ihr Name.
Lange galten sie vom Aussterben bedroht, inzwischen fliegen wieder viele der behäbigen Käfer durch die Frühlingsluft.

Maibrunnen

sind Quellen die nur von Mai bis in den Sommer hinein nach der Schneeschmelze sprudeln und danach wieder versiegen. Meist im Gebirge.

Maischolle

Schollen sind im Mai besonders zart.
Darum werden im Mai so viele gegessen wie in keinem anderen Monat.

Mairübchen

Eine weiß-violette Gemüseplanze (Nervette), die im Mai geerntet wird.

Maiglöckchen

Sie blühen jetzt zu Millarden in den Wäldern, bilden schneeweiße Blütenteppiche.


@M.Müller

*Die Rechtschreibfehler die ihr findet, dürft ihr behalten*

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de